WakeUpCall

WakeUpCall

Was ist das?

Die Dienstleistung besteht im Annehmen einer technischen Störungsmeldung und der Vergewisserung, dass der zuständige Techniker diese Nachricht persönlich annimmt. Diese Annahme wird dann telefonisch festgehalten/quittiert. Störungen können rund um die Uhr auftreten, weshalb der Wake Up Call eine sinnvolle Ergänzung zur automatisierten Benachrichtigung per E-Mail oder SMS ist, welche die meisten modernen Fertigungsmaschinen absetzen können. Genauso kann der Wake Up Call eine Weiterbearbeitung einer telefonisch eingegangenen Störungsmeldung sein, auf welche die Mitarbeiter aufmerksam machen. Der Auftraggeber erhält eine konkrete Rückmeldung, ob und wann der Techniker die Störungsbenachrichtigung erhalten hat. Hinzu kommt die Möglichkeit, sich über den weiteren Vorgang berichten zu lassen.

Warum ist das wichtig?

Die Dienstleistung Wake Up Call beschleunigt weder die konkrete technische Behebung von Störungen, noch verhindert sie deren zukünftiges Auftreten. Wozu dient der Wake Up Call dann?

Der Wake Up Call bewährt sich als Teil von Sicherheitskonzepten, welche bei der Behebung von auftretenden Problemen/Störungen sowohl Redundanz als auch eine lückenlose Dokumentation verlangen. Dies ist der Fall in allen prozessorientierten Normen und Bestimmungen der ISO 9000er-Reihen (Qualitätsmanagement), der ISO 27 001 (Informationssicherheit) sowie zahlreichen anderen.

Der Auftraggeber erhält durch den Wake Up Call durch die transparente Nachvollziehbarkeit der Prozesse und deren Auswertbarkeit die nötige Sicherheit, welche im modernen Risikomanagement für die Erstellung des Maßnahmenkatalogs gefordert und notwendig ist.

Durch die Sicherstellung der Übermittlung der Störungsnachricht kann den Beginn der Störungsbehebung beschleunigen, wenn der Techniker dadurch auf die bisher ungesehene automatisierte Störungsmeldung hingewiesen oder sogar buchstäblich aus dem Bett geklingelt wird. Dieses Szenario war namensgebend für unser Produkt Wake Up Call.